1&1 DSL

USB 3.0 – Der Schnittstellenstandard ab 2010

Jan 14th, 2010 | Category: Hardware

Die neue USB Schnittstelle USB 3.0 wird in naher Zukunft USB 2.0 als Standard ablösen.
Eins vorne weg. USB 3.0 wird auch ältere Geräte mit USB 1.1 oder USB 2.0 unterstützen.
Stellt sich nun die Frage was kann der neue Anschluss alles mehr als die vorherigen beiden Standards.

Hier ein Überblick:

USB 1.1 USB 2.0 USB 3.0
max. theoretische Datenrate: 1,5 MB/s 60 MB/s 640 MB/s
max. Stromstärke: bis 500 mA 100 oder 500 mA 150 oder 900 mA
max. Kabellänge: 5m 5m 4,5m

Hohe Datentransferraten werden für externe Festplatten, digitale Videokameras, MP3-Player oder Digitalkameras benötigt. Die Auflösungen von Kameras beispielsweise werden immer Höher. Daraus folgt eine Qualitätssteigerung und ein anwachsen der Größe der Bilder. Damit diese schnell bearbeitet werden können, muss eine schnelle Schnittstelle verfügbar sein. Dies soll mit USB 3.0 besser gewährleistet sein als mit USB 2.0.

MP3-Player werden immer beliebter und die Kapazität um viele Titel zu speichern wächst rapide an. Unterstützen die neuen Geräte den USB 3.0 Standard, dann können die Geräte bis zu 10x so schnell bespielt werden wie es jetzt der Fall ist.
Wer z.B. externe Festplatten als Datenspeicher oder Backup benutzt, profitiert selbstverständlich auch von der hohen Transferrate.

Die Technik:

USB 3.0 Kabel

USB 3.0 Kabel

Die Stecker sehen auf den ersten Blick identisch mit herkömmlichen USB-Kabeln aus. Die neuen Kabel unterscheiden sich optisch nur durch ein blaugefärbtes innere. Um die volle Geschwindigkeit zu erzielen ist ein USB 3.0 Controller, dieser kann als Steckkarte oder Onboard auf dem Motherboard verfügbar sein und ein USB 3.0 Kabel nötig.

Typ A USB 2.0 Stecker können an USB 3.0 Verbindungen betrieben werden wie umgekehrt. Probleme gibt es bei Typ B Steckern wie Drucker, Digitalkameras, Handys und MP3 Player. Die Geräte werden zwar an USB 3.0 erkannt aber nicht anderes herum. Das liegt an den neuen Kontakten von USB 3.0. USB 2.0 Geräte können auch nur max. 60 MB/s an der USB 3.0 Schnittstelle leisten.

Durch die Erhöhung der Stromstärke wird es möglich sein, externe Festplatten ohne Y-Kabel oder Netzteil zu betreiben.

USB 3.0 Controller gibt es bereits auf Mainboards bei Gigabyte (P55A Serie) und Asus (P7P55D Serie). Controller unabhängig vom Mainboard bietet NEC als Steckkarte für 1xPCIe und Express Card für Notebooks an.

Windows unterstützt im Moment kein USB 3.0. Ein Patch wird das in naher Zukunft beheben. Linux mit Kernel 2.6.31 unterstützt es bereits.

Be Sociable, Share!
Tags: , , , ,


Ein Kommentar zu “USB 3.0 – Der Schnittstellenstandard ab 2010”

  1. [...] dass die Kompatibilität bei ausgezeichneten Produkten gewährleistet ist. So dürften USB 3.0 Produkte abwärtskompatibel sein, USB 2.0 Produkte sich aber auch an die neue Schnittstelle [...]

Kommentar hinterlassen